Details

"Vier mal Wir" - 20 Jahre Lehrertheater

Mit einem "Best of" verabschiedete sich Sybille Scholz 

 

Mit vier teilweise aktualisierten Szenen aus den Jahren 1998 bis 2015 zeichnete die Theatergruppe ihre Entwicklung nach, weckte Erinnerungen und begeisterte durch prägnante Dialoge und gutes Spiel. Besonders der letzte Teil aus "Das Camp", einem Intensivtraining für Lehrer im Burnout, bot eine Pointe nach der anderen. Mit kreativen Ideen und gekonnten Showeinlagen wurde die Realität des Lehrerberufs mit all seinen Herausforderungen auf die Schippe genommen. Gut nachzuvollziehen, dass das manchmal richtig Spaß machen kann. 

Über viele Jahre regelmäßig in der Freizeit zu proben bei diesen zahlreichen realen Anforderungen und einem immer engeren Zeitplan, um so brillante Abende zu bieten - das war eine tolle Leistung dieser Gruppe. Bei der warmherzigen Verabschiedung wurde deutlich, dass Sybille Scholz nicht nur Regisseurin und Kopf der Truppe war, sondern auch das Herz. Vielleicht ergibt es sich ja doch, dass sie einer Nachfolge-Theatergruppe noch beratend zur Seite stehen wird?

Doch an diesem Abend sollte vor allem gefeiert werden - dafür gab es noch den superwitzigen musikalischen Rückblick der ehemaligen Mitstreiter Thomas Bischoff und Timo Gerdes und schließlich die Lehrerband, die den Saal rockte und damit zum Partyteil dieses wunderbaren Abends führte. 

 

             

 Ein herzlicher Dank für die Fotos geht an unseren ehemaligen Kollegen H. Flick.